Prothetik / Zahnersatz

Wann ist die Überkronung eines Zahnes notwendig?

Wurde mehr als die Hälfte der natürlichen Zahnkrone durch einen kariösen Defekt geschädigt, kann dies nur unzureichend mit einer Füllung wieder hergestellt werden. In diesem Fall ist eine Überkronung des Zahnes medizinisch indiziert. Diese Indikation besteht auch bei Zähnen mit einer erhöhten Frakturgefahr (z.B. nach einer Wurzelbehandlung). Fehlt ein Zahn vollständig, kann die vorhandene Lücke durch eine Brücke geschlossen werden. Eine solche Stabilisierung der Zahnreihe ist medizinisch sinnvoll, um eine Zahnverschiebung und weitere Folgen (z.B. Kiefergelenksschmerzen) zu vermeiden. Sind mehrere Zähne zu ersetzen, sollte vorher eine Pfeilervermehrung durch eine Implantation erfolgen, um eine statisch günstige Ausgangssituation für festsitzenden Zahnersatz zu schaffen.

Beim Ersatz von Zähnen mit Implantaten ist die Natur unser Vorbild. Durch entsprechende Maßnahmen formen wir das Zahnfleisch aus und passen den Zahnersatz so an, dass die neuen Zähne nicht von den natürlichen zu unterscheiden sind.

Eine enge Zusammenarbeit zwischen Zahntechniker und Arzt ist die Voraussetzung für ein ideales ästhetisches Ergebnis. Häufig ist es notwendig, dass der Zahntechniker die Situation im Mund begutachtet. Daher arbeiten wir mit einem ortsansässigen Meister-Labor zusammen.

Der Zahnersatz wird selbstverständlich vor Ort in Sundern aus bestens verträglichen Materialien und nach CE-Richtlinien gefertigt.

Trotz aller Bemühungen, Zähne zu erhalten, müssen dennoch immer wieder verloren gegangene Zähne ersetzt werden. Dabei sind die Möglichkeiten eines Zahnersatzes vielfältig und können von einem herausnehmbaren bis festsitzenden Zahnersatz reichen. Auch in der Auswahl des Werkstoffes gibt es zahlreiche Alternativen.

© Christoph Hähnel / stock.adobe.com

Fehlen wenige Zähne, kann festsitzend versorgt werden. Durch unsere langjährige Erfahrung versorgen wir einen Großteil unserer Patienten mit zahnfarbigen Vollkeramikkronen oder Vollkeramikbrücken, die vom eigenen Zahn nicht zu unterscheiden sind. Neben der überragenden Ästhetik ist Keramik als Werkstoff antiallergen und bietet auch hier deutliche Vorteile gegenüber herkömmlichen Zahnkronen und Zahnbrücken.

Fehlen zu viele Zähne, um eine festsitzende Versorgung anzufertigen und können Zahnimplantate aus anatomischen Verhältnissen nicht gesetzt werden, oder werden sie vom Patienten nicht gewünscht, so werden herausnehmbare Teilprothesen individuell angefertigt.

Häufig erfolgt die Versorgung mit sogenannten Teleskopkronen, die dann den Zahnersatz halten.

Wenn alle Zähne fehlen, werden Totalprothesen verwendet. Leider ist bei vielen zahnlosen Patienten der Kieferknochen schon stark abgebaut, so dass die Totalprothesen oft keinen festen Halt finden. Für einen sicheren Sitz sind in solchen Fällen Implantate sinnvoll.

Egal wie viele Zähne fehlen, wir finden für Sie eine zufriedenstellende Lösung! Sprechen Sie uns an!



© 2019 zahnarzt-sundern.de